direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Kooperation mit der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

Hauptgebäude der BAM unter den Eichen in Berlin Lichterfelde
Lupe

Juniorprofessur als Kooperation der BAM und der TU Berlin

Die Juniorprofessur ist eine Amtsbezeichnung für eine Stelle im Lehrkörper einer deutschen Hochschule. Sie ermöglicht jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit herausragender Promotion ohne die bisher übliche Habilitation direkt unabhängige Forschung und Lehre an Hochschulen. Eine Juniorprofessur dient auch der Qualifikation für die Berufung auf eine Lebenszeitprofessur.

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

Über die BAM

Die BAM forscht, prüft und berät zum Schutz von Mensch, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus aller Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen. Dazu werden Substanzen, Werkstoffe, Bauteile, Komponenten und Anlagen sowie natürliche und technische Systeme von volkswirtschaftlicher Dimension und gesellschaftlicher Relevanz erforscht und auf sicheren Umgang oder Betrieb geprüft und bewertet. Die BAM entwickelt und validiert Analyseverfahren und Bewertungsmethoden, Modelle und erforderliche Standards und erbringt wissenschaftsbasierte Dienstleistungen für die deutsche Wirtschaft im europäischen und internationalen Rahmen.

Die BAM setzt und vertritt für Deutschland und seine globalen Märkte hohe Standards für Sicherheit in Technik und Chemie zur Weiterentwicklung der erfolgreichen deutschen Qualitätskultur „Made in Germany“. Die BAM gewährleistet Sicherheit in Technik und Chemie.

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Fachbereich 8.2 Zerstörungsfreie Schadendiagnose und Umweltmessverfahren

BAM-8.2 Gruppe
Lupe

Der Fachbereich Zerstörungsfreie Schadensdiagnose und Umweltmessverfahren fördert die praktische Anwendung von zerstörungsfreien Prüfverfahren für alle Bereiche des Bauwesens, verbessert bestehende Verfahren, entwickelt neue Methoden und unterstützt die Entwicklung von Regelwerken.

Zerstörungsfreie Prüfverfahren werden im Bauwesen für Sonderaufgaben bei Schadensfällen angewendet, helfen bei der Verifizierung von Bestandsplänen, dienen als Werkzeug der Qualitätssicherung während der Bauausführung und werden zur Dauerüberwachung eingesetzt. Sie leisten so einen wichtigen Beitrag für dauerhafte und sichere Bauwerke.

Wir arbeiten in nationalen und internationalen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben mit Industrie, öffentlichen Verwaltungen und Forschungseinrichtungen und führen Machbarkeitsstudien und Prüfungen durch. Dabei arbeiten wir mit allen Bereichen des Bauwesens zusammen, mit Bauchemie und Baustoffkunde, Hoch-und Tiefbau, Geotechnik und Denkmalschutz.

 

Quelle: BAM

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Unter den Eichen 87
12205 Berlin

Telefon: +49 30 8104-0
Fax: +49 30 8104-7-2222